Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

  • Benutzer-Avatarbild

    TecDax PV Aktien zyklisch kaufen

    Axel - - Solaraktien

    Beitrag

    Zitat von Zehsar: „ Also ich bin Sammler von gefallenen Werten und gucke ich immer auf diese Seite hier, wer von den Vorständen kauft oder verkauft. insiderdaten.de/ Hat bis jetzt prima geklappt. “ Hallo Zehsar, echt ne coole Seite. Vor allem logisch danach seine Investmentstrategie auszurichten. Das halte ich für sehr clever :cool:. Mich würde mal interessieren, in wie vielen Fällen Deine Erwartungen erfüllt wurden bzw. in welchen Zeiträumen kaufst bzw. verkaufst Du? Gruß Axel

  • Benutzer-Avatarbild

    hi furchenschwein, also ich denke, dass es auch in deutschland gutes wachstum für pv geben wird. wie man dem artikel entnehmen kann, entspannt sich auch der silizium- markt langsam, was imo auch dazu beiträgt, dass die preise für module bezahlbarer werden. zwar wird von seiten der förderung bzgl. eeg nicht mehr soviel bezuschusst, aber dafür wie gesagt sinken die preise allgemein--> somit ist für die, die eine pv- anlage haben wollen eine investition in eben diese dennoch interessant (wenn nicht…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Dominic, dass lässt sich IMO so nicht beantworten, da es von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Du schreibst die Energierücklaufzeit von PV- Anlagen. Zur PV-Anlage gehört allerdings auch das Zubehör (Wechselrichter, Kabel etc.). Das würde bedeuten, dass Du dies bei der Berechnung mit einfließen lassen müsstest. Ich weiss es zwar nicht genau, aber ich denke bei Photovoltaikanlagen, die amorphe Silizium Module verwenden, beträgt die Amortisation der für die Herstellung der Module eingesetz…

  • Benutzer-Avatarbild

    OK, so kann man das auch sehen. Alles klar.:) Gruß Axel

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von voltaikfuchs: „ leider gibts auf den meisten dächern zu wenig schnee. gruß v.“ Hm, wie meinst Du das:eek:? Ich habe zwar diesen Winter nur einmal das Vergnügen gehabt, aber ich habe mich bis jetzt noch nicht so richtig davon erholt. Meine Knie schlackern immernoch :D. Ich habe mich entschieden, den Schnee entweder liegen zu lassen oder wie bereits erwähnt mit einer langen Teleskopstange + Leiter, von unten das gröbste runterzuholen. Gruß Axel

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von meiseac: „Hallo Axel Die Unterkonstruktion würde ja auch nicht mit umziehen sondern wäre dann ein Fall für den Schrotthändler. Auf dem Dach kommen Dachhaken und darauf z.B. C-profilschienen oder ein anderes Montagesystem. Gut die Module auf dem Dach zu bekommen ist dann noch eine andere Sache. Viele Grüße Rolf“ Aus welchem Grund möchtest Du deine Anlage umziehen? Erhoffst Du Dir einen besseren Ertrag, da bessere Ausrichtung des Dachs oder warum solch ein Aufwand?

  • Benutzer-Avatarbild

    Hey Luke, das sieht ja fast marktreif aus. Du solltest Dir das patentieren lassen. Ich denke theoretisch ist das machbar, aber in der Praxis leider noch nicht erprobt. Zugegeben brauchte ich etwa ne halbe Stunde, bis ich kappiert habe, wie der Mechanismus funktionieren soll, was aber auch an meinem Intellekt liegen könnte ;). Solltest Du Dich entschließen diese Konstruktion zu testen, vergiss bitte nicht ein paar Schnappschüsse zu machen, damit ich meine letzten Zweifel ausräumen kann und dieses…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Luke, danke für Deine Hinweise. Eigentlich sehe ich das auch so, dass eher weniger Sinn macht, den Schnee abzufegen. Es geht mir hauptsächlich darum, dass ich den Schnee gerne von den Modulen haben möchte, wenn es zu viel wird, da ich mir eher in puncto Statik bezogen auf die Rahmen und Glasfläche der Module Sorgen mache. Mein Problem war, dass die Teleskopstange nicht lang genug ist. "...und nicht vergessen... bei der Arbeit entstehende Scheißtropfen begünstigen durch ihren Salzgehalt den…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Leute, hat jemand von euch ne Ahnung, wo ich eine schöne lange Teleskopstange herbekomme oder besser noch, gibt es für Photovoltaikanlagen ein Hilfsmittel, um Schnee von den Modulen zu fegen. Ich haben versucht eine alte Teleskopangel umzubauen. Leider ist das Material zu weich (Fieberglas) so dass das ne echte Luftnummer geworden ist. Ich bin für Hinweise und Tipps sehr dankbar. Gruß Axel

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von meiseac: „ich überlege ob die Anlage im kommenden Jahr auf meinem Dach umzieht. “ Wie meinst Du das? Ich meine es ist doch bestimmt nicht so einfach, mal eben ne PV Anlage inkl. Unterkonstruktion umzuziehen.:confused: Oder habe ich das falsch verstanden? Gruß Axel

  • Benutzer-Avatarbild

    Silvestergrüße

    Axel - - Dies und Das

    Beitrag

    Hallo, auch von mir alles gute für das neue Jahr. Ich wünsche dem Solarstrom-Forum-Team 365 Tage Sonnenschein im Jahr und dass das Forum viele Mitglieder bekommt. Bei uns gibt es wie jedes Jahr Karpfen (in Butter gebraten), ein Feuerwerk in Form von Wunderkerzen und ein schönes Glas Rotwein. Prosit Neujahr

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Horst, sorry, dass ich mich jetzt erst zurückmelde. Ich war ne weile in der Sonne. Also ich spiele jetzt schon so 2 Jahre mit dem Gedanken, mir ne Solaranlage aufs Dach zu bauen. Ich habe ca. 160 qm zur Verfügung mit einer Ausrichtung gen süd. Die ersten Gespräche mit der Bank sind mitlerweile auch schon gelaufen. Wenn alles glatt läuft, wird im Frühjahr 2008 die Installation umgesetzt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hello Horst! Deine ausführlichen Informationen zu Deiner Photovoltaikanlage finde ich sehr gut. Du schreibst, dass die Technik langlebig und ausgereift ist. Meine Meinung dazu ist, dass wir gerade am Anfang der Photovoltaik Entwicklung stehen und eine PV-Anlage ohne EEG nicht wirtschaftlich ist. Hättest Du Dir eine PV-Anlage auch zugelegt, wenn sie nicht durch das EEG gefördert werden würde. Gruß Axel