24V oder 230V zur Versorgung von Kleingeräten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 24V oder 230V zur Versorgung von Kleingeräten

      Hi.

      Man hat ja jede Menge Kleingeräte. Jedes bringt sein eigenes Netzteil mit.
      Nun könnte man hin gehen, und diese Geräte über entsprechende DCDC Wandler direkt an 24V betreiben.
      Oder man baut einen 230V Wechselrichter ein, und benutzt die Originalnetzteile.
      Was ist denn effektiver?

      Verluste hat beides. Bei 24V macht sich der Spannungsfall auf den Zuleitungen schnell bemerkbar.
      Und die 24V DCDC Wandler arbeiten auch nicht "umsonst".

      Bei 230V hat man die Verluste des Wechselrichters und eben den Verlust der Originalnetzteile, die vielleicht nicht auf Energiesparen ausgelegt sind, sondern auf günstig.
      Dafür macht sich der Leitungsverlust kaum bemerkbar.

      Allerdings, wie sieht es aus, wenn man einen 24V Wechselrichter wirklich im 24/7 Dauerbetrieb betreibt? Sind die denn darauf ausgelegt?
      Was man so bei Conrad und co bekommt, den Geräten traue ich 24/7 auf lange Sicht irgendwie nicht zu.

      Habt Ihr Erfahrungswerte und Tipps für mich?