Parallelverlegung Telefon- und PV-Leitung in einem Leerrohr

      Parallelverlegung Telefon- und PV-Leitung in einem Leerrohr

      Hallo,

      beim Neubau unseres Einfamilienhauses hatten wir ein Leerrohr vom Technikraum in den Dachboden verlegen lassen, um bei der Installation einer späteren PV-Anlage die Wände nicht aufreißen zu müssen. Leider hat der Häuslebauer eine Telefonleitung zerstört und hat als Lösung eine neue Telefonleitung durch das Leerrohr vom Technikraum in das OG verlegt. Wir sorgen uns nun, ob es bei einer späteren zusätzlichen Verlegung der Leitungen für die PV-Anlage hier zu Problemen kommen kann, d.h. können die PV-Leitungen die Telefonleitung stören oder umgekehrt? Gibt es evtl. Vorschriften oder Normen die eine solche Situation regeln würden?

      Gibt es hier jemanden, der eine fundierte Meinung zu dieser Konstruktion hat? Kann man pauschal ausschließen, daß es keinerlei Probleme bei einer späteren Nutzung des Leerrohrs mit parallel verlegten Telefon- und PV-Leitungen geben kann?

      Danke und Grüße von einem Photovoltaikeinsteiger
      Michael