ARH_Solar_Banner-468x60-Fragebogen

Wohnwagen Photovoltaik [Defekt?!]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wohnwagen Photovoltaik [Defekt?!]

      Hallo Liebe Solaranhänger,

      Ich habe mir letztes Jahr eine Solaranlage auf meinen Wohnwagen geschnürt,
      dabei scheine ich aber wohl einen Fehler gemacht zu haben, denn mein 12V AGM 120AH Akku ist dabei leider hops gegangen.
      Ich kann aktuell noch nicht genau ermitteln, woran das lag.

      Vll. kann mir hier ja jemand helfen.

      Meine Anlage:
      1 x 12V 120Ah AGM BSA (Defekt, verliert innerhalb weniger Sekunden/Minuten jegliche Spannung. 14,6V => 10,0V ohne Last)
      1 x 12V 60Ah AGM
      3 x 100W 12V Solarmodule Polykristallin von ECO-WORTHY
      1 x ECO-WORTHY 20A 12/24 V MPPT
      1 x EDECOA spannungswandler 2500w Spannungswandler Reiner Sinus 12v

      (Anlage bisher nie unter last getestet, leider alle teile außerhalb der Garantie :S X/ .)

      Mein Problem:
      Nach dem Kauf eines neuen Akkus, habe ich die Anlage endlich mal testen wollen. Akku war voll geladen, Sonne stand auch günstig und nun wollte ich den Wechselrichter einschalten.
      Dieser lief auch kurz an, zog aber plötzlich den Akku auf unter 10.6V (MPPT Contoller angabe), was dazu führte, dass der Wechselrichter wieder laut piepend abschaltete.
      Die Spannung des Akkus, lag danach wieder bei 13,6V (Laut MPPT Controller).
      Jetzt hatte ich den MPPT einzeln ausgebaut und getestet, dabei hab ich dann auch nichts feststellen können und somit wieder im System eingebaut.
      Aktuell hab ich den Wechselrichter hier und habe feststellen können, dass der beim Anlaufen mehr >1A Strom zieht (Am Labornetztgerät getestet).
      Damit liegt für mich aktuell die Ursache beim Wechselrichter, bzw genauer gesagt, in der Anlaufphase des Wechselrichters.

      Kann jemand ähnliche Beobachtungen bei seinem Wechselrichter bestätigen? ?(



      MFG Christopher
    • ARH_Solar_Banner-300x250-Fragebogen