ARH_Solar_Banner-468x60-Fragebogen

Wechselrichter zu klein

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wechselrichter zu klein

      Hallo zusammen
      Ich bin neu hier und hoffe ich bin hier richtig. Ich habe am 07.05.20 mein PV-Anlage montieren und anschließen lassen und zwar eine Anlage mit 6,4 Kwp mit den 20 x Modulen Axitec AC-320M/60 S und Solaredge Leistungsoptimierer P-370, der Wechselrichter ist ein Solaredge SE5K-RWS Hybrid mit AC 5000W Nennleistung, im Stromkasten ist noch ein Smartmeter von Solaredge verbaut, Batterie ist eine BYD B-Plus L7.0 ist aber noch nicht angeschlossen, Die Anlage hat Südausrichtung mit 44Grad Dachneigung. So meine Fragen wären ist mein Wechselrichter zu klein, der Wechselrichter hat in ca. 19 Tage von 50 für ca. ein bis drei Stunde bei ungefähr 4,9 KW abgeriegelt, darüber kommt er nicht? Unser Eigenverbrauch liegt so in dieser Zeit bei ca. 1,5 - 2,5Kw Verbrauch (Kochen, Klimaanlage usw.). Soviel ich weiß hat der Solaredge eine dynamische 70% Abschaltung, das heiß er berücksichtigt den Eigenverbrauch und riegelt dann erst runter oder? Mein Monteur meint das es nicht viel ausmacht aber da bin ich mir nicht sicher da es ja sein Fehler war. Könnte man das irgend wie ausrechnen wie viel Verlust man in 20 Jahren hätte, der größere WR Solaredge SE7K-RWS würde ca. 200,- plus Montage? Ich hoffe mir kann einer helfen, da ich keinen Fehler machen möchte und ich es jetzt vielleicht noch ändern kann.
    • ARH_Solar_Banner-300x250-Fragebogen