ARH_Solar_Banner-468x60-Fragebogen

Photovoltaik im größeren Maße

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Photovoltaik im größeren Maße

      Hallo!

      Mein Vater hat sich ein großzügiges Grundstück gekauft, das für ihn als Geldanlage und später eventuell für Kinder oder Enkel, oder auch zur Verpachtung dienen soll.
      Auf dem Grundstück steht eine große Scheune mit einer idealen Dachfläche für eine Photovoltaik-Anlage.

      Ich habe von einem befreundeten Dachdecker von der Möglichkeit gehört, seine Dachfläche zu vermieten.. Da wird dann der erzeugte Strom anscheinend an die "Mietpartei" übergeführt und der Vermieter heimst das Geld ein.
      Habt ihr davon schonmal gehört? Für wen ist das zu empfehlen?
      An sich klingt es nach einer guten Möglichkeit, sich etwas dazu zu verdienen..
    • ARH_Solar_Banner-300x250-Fragebogen
    • Dein Vater macht es richtig. Wer in Land und Immobilien investiert, hat auch in Zukunft immer noch eine gute Geldanlage. Natürlich könnten sich Kinder oder Enkel ein Eigenheim auf das Grundstück setzen. Zur Not kann es dein Vater als Ferienhaus aufziehen und regelmäßig vermieten. Als Nebenverdienst keine schlechte Idee! 8)

      Von der Möglichkeit, seine Dachfläche zu vermieten, habe ich schon einmal gehört. Klingt im ersten Moment verrückt, aber ist letztendlich für ungenutzte Flächen wie beim Dach perfekt. Außerdem ist Photovoltaik noch nicht ansatzweise so weit verbreitet in Deutschland, wie man annehmen würde. Kein Wunder also, dass die Variante der Dachflächenvermietung existiert. Mein Nachbar hat ein super Dach zur Vermietung, weshalb ich ihn letztes Jahr auf das Prozedere aufmerksam gemacht habe. Kannte diese Art von Anlage und Photovoltaik allgemein bloß von meinem Großonkel. Entweder fragen Unternehmen direkt beim Hausbesitzer an oder man selbst überlegt sich, sein Dach zu vermieten. Natürlich muss die Fläche dann mit ihrer Lage und Ausrichtung überzeugen.

      Der Vermieter bekommt regelmäßig Geld, könnte den erzeugten Strom jedoch auch für einen günstigeren Preis beim Anbieter erwerben. Bei uns in der Region werden die Dachflächen so selten sinnvoll verwendet. Warum nicht eine Photovoltaikanlage installieren lassen? Die Kosten für die Anlage trägt der Mieter. Wenn ihr also Lust auf jegliche Art von Dachvermietung habt, hier findet ihr noch ein paar interessante Tipps und Hinweise:

      Beste Grüße. ^^
    • Hallo,
      die Idee das Grundstück zu verpachten finde ich sehr gut. Es gibt Firmen, die auf Grundstücken oder Dachflächen Photovoltaik Anlagen installieren und das wäre sowieso die beste Lösung, wenn man schon etwas in dieser Richtung machen möchte. Ich habe selbst das Dach meiner Halle vermietet und darauf befindet sich nun seit einigen Jahren eine Photovoltaik Anlage. Eigentlich kann jeder von uns seine Dachfläche vermieten. Die Hauptsache ist, dass es eine große Fläche ist und dass das Gebäude so positioniert ist, dass es im Laufe des Tages viel Sonne bekommt.
      Man verdient so nicht nur dazu, man macht auch etwas Gutes für die Umwelt, denn es ist definitiv eine saubere Energieherstellung.
      LG

      The post was edited 1 time, last by Kagler ().

    • Kagler wrote:

      Hallo,
      die Idee das Grundstück zu verpachten finde ich sehr gut. Es gibt Firmen, die auf Grundstücken oder Dachflächen Photovoltaik Anlagen installieren und das wäre sowieso die beste Lösung, wenn man schon etwas in dieser Richtung machen möchte. Ich habe selbst das Dach meiner Halle vermietet und darauf befindet sich nun seit einigen Jahren eine Photovoltaik Anlage. Eigentlich kann jeder von uns seine
      Man verdient so nicht nur dazu, man macht auch etwas Gutes für die Umwelt, denn es ist definitiv eine saubere Energieherstellung.
      LG
      Good Blog for sharing the experience and knowledge.