ARH_Solar_Banner-468x60-Fragebogen

Hilfe bei der Zusammenstellung einer Schüco PV-Anlage

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hilfe bei der Zusammenstellung einer Schüco PV-Anlage

      Liebe Forumsmitglieder,

      ich bräuchte dringend Euere Hilfe. Ich habe mich für einen Solateur entschieden, welcher Schüco-Anlagen vertreibt. Er macht grundsätzlich einen sehr guten Eindruck und auch einen guten Preis.

      Nun haben sich kurz vor der Lieferung seine Kapazitäten wieder geändert und er bietet mir ganz andere Module und Wechselrichter an. Da es auch schon beim ersten Angebot Defizite bei der Zusammenstellung der Module und Wechselrichter (laut SMA) gab, würde ich Euch gerne bitten das neue Angebot aus technischer und praktischer Sicht zu bewerten.

      Da ich nun kurz vor der Fertigstellung meiner neuen Halle bin, möchte ich euch die Grunddaten vorstellen.

      Angaben zum Dach und Lage:

      Standort: 93455 Atzenzell
      Dachneigung: 28 Grad
      Ausrichtung: Süd, mit 10 Grad Abweichung in Richtung Westen
      keine Verschattungen
      Art der Dacheindeckung: Tonziegel, Pultdach
      Auf der linken und rechten Seite, sowie oben auf dem First, wird die Dachfläche mit "Windbrettern" eingerahmt. Es steht dann für die Installation einer Photovoltaikanlage eine Dachfläche von 20,10 Metern x 10,70 Metern zur Verfügung. Die zur Verfügung stehende Dachfläche könnte ich momentan noch um eine Reihe Dachziegel in der Länge erweitern. Somit könnte ich jetzt noch die Dachfläche auf 20,40 Metern x 10,70 Metern erweitern.
      Die für eine sichere Installation einer Photovoltaikanlage notwendigen Randflächen/-breiten (nach rechts und nach links, zum First bzw. zur Regenrinne) habe ich bei diesen Maßen noch nicht abgezogen.

      Das Montagesystem ist auch von Schüco. Basisprofil Aluminium natur (BP 1.2) zur schnellen und sicheren Montage von PV-Standardmodulen, mit End-Klemmhalter OT-KH 6-1, Zwischen Klemmhalter OT-KH 6-2 und Kopplungsstück/4.

      Das neue Angebot beinhaltet 132 polykristalline Module S 175 SP-4 (6 Reihen a 22 Module) von Schüco (= 23,10 kw/p). Mir wurde erklärt, dass der eigentliche Hersteller dieser Module die Fa. Mitsubishi ist.
      Gegenüber meinem bisherigen Angebot mit 144 monokristallinen SPV 170 SMC-1 Modulen um 1,38 kw/p nun weniger.

      Die Module haben die Maße 1658 x 834 x 46 mm. Die Maße der Klemmhalter und Kopplungs- / Endstücke sind mir nicht bekannt.

      Zu diesen Modulen wurden mir drei SMA Mini Zentralwechselrichter Trafo, mit Schüco Design, SMC 7000HV, angeboten.

      Meine Fragen an Euch:

      1. Ist die angebotene Konfiguration von Modulen und Wechselrichtern so in Ordnung?

      2. Gäbe es bessere Alternativen? Bei Schüco könnte ich auch die firmeneigenen Wechselrichter "SGI" erhalten, bei welchen ich dann sogar eine 10-Jahresgarantie hätte.

      3. Könnte man bei der mir zur Verfügung stehenden Dachfläche anstatt der 6 Reihen a 22 Modulen, nicht auch 6 Reihen a 23 Modulen verbauen?
      Mein Solateur ist der Meinung das die Länge meines Daches hierzu nicht ausreichend ist, um die notwendigen Abstände einzuhalten.
      Mein Solateur erklärte mir ich hätte bei meiner Berechnung die Klemmhalter und notwendigen Kopplungstücke vergessen.

      4. Wenn ich euerer Meinung nach in jeder Reihe ein Modul dazunehmen könnte, also auf 138 Module erweitern würde, welche Wechselrichter wären dann passend?

      So, nun ein herzliches Dank im Voraus für euere fachlichen Hilfen.

      Viele Grüße aus Bayern

      Harry
    • ARH_Solar_Banner-300x250-Fragebogen