12V Batterie über 24V Bordbatterie laden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 12V Batterie über 24V Bordbatterie laden

      Hallo zusammen,

      ich hätte eine Frage in Sachen Solarladeregler.

      Ich habe einen Dieselgenerator, mit dem ich einen 24V Batterieblock lade.Zusätzlich wird die Batterie über zwei Solarpanels geladen.

      Der Generator wird über eine normale 12V Autobatterie gestartet. Das Problemist, dass die Starterbatterie beim Anlassen stärker entladen, als während demMotorbetrieb geladen wird. Folglich muss ich recht häufig die Starterbatteriewechseln.

      Zusätzlich läuft der Generator, vor allem im Sommer bei sonnigem Wetter,recht selten, sodass sich die Starterbatterie teilweise so sehr entläd, dassihre Leistung zum anlassen nicht mehr ausreicht.

      Ich habe mir überlegt das Problem zu lösen, indem ich die Starterbatterieüber einen Solarladeregler durch die 24V Bordbatterie laden lasse.

      Damit würde ich erreichen, dass meine Starterbatterie voll geladen wird undsich auch bei längerem Stillstand des Generators nicht entlädt.

      Ich würde einen Laderegler mit Serienregelung verwenden, da dieser dieStarterbatterie einfach von den Solarzellen (in meinem Fall die 24V Batterie)trennt, ohne die Solarzellen kurzuschließen.

      Würde das denn so funktionieren, wie ich mir das vorstelle, oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?
      Oder hat vielleicht jemand eine bessere Lösung?

      Ich hoffe, mir kann jemand von Euch helfen.

      Viele Grüße
    • AW: 12V Batterie über 24V Bordbatterie laden

      Hey,

      wir hatten auf unserer Segeljolle ein ähnliches Problem. Immer wenn wir länger als drei Tage vor Anker lagen, hat der Saft nicht mehr ausgereicht, um den Motor zu starten. Kühlschrank, TV und Musik haben da einfach zu viel abgezapft.

      Ich habe eine Komplette Inselanlage von Conrad (insgesamt ca. 850 Euro) gekauft und jetzt ist die Stromversorgung soweit sicher. Vor allem am Tage, wenn der Kühlschrank läuft, wird dieser zum größten Teil über die Solarmodule versorgt. Achte auch darauf, dass Du einen Tifentladeschutz dabei hast.

      Ich hoffe, ich konnte etwas helfen - auch wenn es nicht ganz Dein Problem gelöst haben dürfte. Vielleicht kann ja noch jemand etwas konstruktives beitragen.