Solarstromanlage zur dauerhaften Versorgung eines Raspberry Pi im Garten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Solarstromanlage zur dauerhaften Versorgung eines Raspberry Pi im Garten

      Liebe Forenmitglieder,

      da ich beim Thema Photovoltaik noch ziemlich unerfahren bin (um genau zu sein hatte ich damit noch nie etwas zu tun), möchte ich Euch gerne um Hilfe bei meinem neuen Projekt bitten.

      Momentan plane ich eine Art Messstation bzw. Überwachungs-Box in meinem Garten aufzustellen, in der ein Raspberry Pi werkelt, an den dann später einige Sensoren und später vielleicht auch mal eine Kamera angeschlossen werden sollen. Nun ist es so, dass dort kein Strom vorhanden ist und die Box mit Solarstrom und einer Batterie betrieben werden soll.

      Ich habe schon mal eine Messung angestellt. Die Eckdaten des Systems sind die folgenden: 0,35 A Strom im Dauerbetrieb (24h/7 Tage), 12V Spannung

      Ich habe schon zig Solarrechner im Internet ausprobiert und alle liefern andere Ergebnisse. Daher würde ich Euch gerne fragen, wie man ausrechnet, welches Solarmodul, welche Batterie und welchen Laderegler man verwenden sollte. Wichtig ist, dass das System genügend Reserven hat, da der Raspberry dauernd laufen soll.

      Hier noch mal zusammengefasst meine konkreten Fragen:
      1. Welches Solarmodul? Mono- oder Polykristallin?
      2. Welchen Laderegler? Geht auch ein günstiger?
      3. Welche Batterie mit welcher Kapazität?
      4. Welchen Kabelquerschnitt von Solarzelle zu Laderegler und von Laderegler zu Batterie?
      5. Welchen Aufstellwinkel und Ausrichtung für Solarzelle? 180 Grad Süd mit 60 Grad Aufstellwinkel? (wohne in der Nähe von Köln)

      Vielleicht gibt es ja auch schon ein komplettes Set zu kaufen, das alle notwendigen Komponenten beinhaltet. Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand von Euch ein paar Tipps geben könnte.

      Viele Grüße
      Markus
    • AW: Solarstromanlage zur dauerhaften Versorgung eines Raspberry Pi im Garten

      Moin, moin,

      wenn "das Ding" Sommer wie Winter arbeiten soll, muß es an die ertragsschwächste Zeit angepasst werden.

      Bei 24/7 Betrieb und einem Tag als "Reserve" benötigen Sie ca. 17Ah bei 12V. Bei einer Bleibatterie also ca. das Doppelte,
      um nicht unter 50% Entladung zu kommen. Andere Akku's entsprechend den Herstellervorgaben.

      Logischerweise benötigen Sie dann an einem schattigen Witertag auch einen solaren Ertrag von ca. 240W, damit
      das System unterbrechungsfrei funkt.

      mfg tugu hoffentlich habe ich mich nicht verrechnet
      Man kann fast ALLES reparieren, sogar Wechselrichter. Und einige kann man "tunen" (allerdings nicht für "D"). wiebach.de
      Speicher- Anlage: solarweb.com/Account/GuestLogO…55-4ea7-8092-822eea25795b
      SÜD-Anlage: solarweb.com/Account/GuestLogO…b5-48c4-a3c8-a2ac008c1fb7
      mfg tugu