ARH_Solar_Banner-468x60-Fragebogen

neue PV-Anlage /Beurteilung der Zusammenstellung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • neue PV-Anlage /Beurteilung der Zusammenstellung

      Hallo zusammen,

      ich plane die Neuinstallation einer PV-Anlage auf einem Einfamilienhaus (Ausrichtung Südost 110°). Ich habe bereits einige Angebote vorliegen, die sich zwar preislich nicht sehr unterscheiden, aber bei denen ich mich als absoluter Neuling auf dem Gebiet mit der Beurteilung der sinnvollen Zusammenstellungen sehr schwer tue. Es würde mir daher sehr helfen, wenn jemand mit größeren Erfahrungen mal über die Zusammenstellungen schauen würde und mich ggf. auf Schwachstellen aufmerksam machen könnte.

      Darüber hinaus würde mich interessieren, wie Ihr die Möglichkeiten, Tecnologien, Kosten/Nutzen und ggf. Auslegung von Energiespeichern beurteilt. Ich habe einen Energieverbrauch von ca 15kWh/Tag.

      Mit bestem Dank für eure Mühe verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,
      Werner
      Files
      • PV-Angebote.pdf

        (194.4 kB, downloaded 365 times, last: )

      The post was edited 1 time, last by kwb ().

    • ARH_Solar_Banner-300x250-Fragebogen
    • Hi

      Prinzipiell tendiere ich dazu auf Sicherheit zu gehen und vorallem auf namenhafte Hersteller bzw. lange Garantiezeiten zu achten. Dies trifft bei Angebot 2 zu. Hier hast Du Conergy Module und einen SMA Wechselrichter. Preislich intensiv aber verglichen zu den anderen Angeboten Namen, die ich kenne mit auch einer stabilen derzeitigen wirtschaftlichen Basis. Ich habe unter Standardbedingungen errechnet, dass das der Aufbau 2 Dir 5382 kWh liefert (Dein Bedarf im Jahr 5490 kWh). Somit bleibt ein kleiner Unterschied, was prinzipiell nicht verkehrt ist. Vielleicht könntest Du hier auch mal nach Energie Sparmaßnahmen schauen. Was ebenfalls für das Angebot 2 spricht, ist das Dimensionierverhältnis (0,5%-1% Verluste).

      Beste Grüße,
      Tenno
    • Moin, moin,

      mich lassen die unterschiedlichen Modulanzahlen stutzen. Passen die ALLE jeweils auf das Dach? bleiben Windabrisskanten frei?

      Dann die Angebote (also wenn die Maße aufs Dach passen):
      ICH würde die Winaico's nehmen, allerdings mit einem Tripower oder einem FRONIUS (mein Favorit). Wenn der Speicher gleich mit gebaut werden soll, einen Fronius Hybrid (der arbeitet gleichzeitig "vom Dach" und in / aus dem Speicher) mit dem 7,5 kWh-Speicher, ggf. auch der 9-kWh-ler (das hängt vom Standort / jährl. Sonneneinstrahlung ab).

      Bei der Unterkonstruktion sollte auf alle Fälle eine Baumusterzulassung vorliegen.

      Dann muss eine Dokumentation erstellt und übergeben werden, dafür gibt es eine DIN.
      Außerdem -das wird leider oft "übersehen"- müssen DC-Leitungen im Gebäude brandgeschützt verlegt werden.

      Außerdem sollte eine Visualisierung der Daten realisiert werden. Zu Anfang nicht ganz so wichtig, da ist man nur neugierig. Später aber wichtig, wenn es um evtl. Ausfallrisiken geht.

      Warum ist der Preis der Elektroinstallation so sehr unterschiedlich?

      Wie sind die Zahlungsbedingungen? Vorkasse gaht ja in Ordnung, aber NUR gegen Bankbürgschaft -ohne nie!!!-.

      Wie bekannt / nah sind die Firmen? Es gibt bundesweit anbietende Firmen, die nicht mal für die Garantiefälle wieder erscheinen.
      Ein regionaler Anbieter ist immer von Vorteil.

      Ach ja, Heckert ist auch nicht schlecht und die Honey von TRINA sind auch gut. Heckert wird dazu noch als DEUTSCH verkauft.

      lg tugu
      Man kann fast ALLES reparieren, sogar Wechselrichter. Und einige kann man "tunen" (allerdings nicht für "D"). wiebach.de
      Speicher- Anlage: solarweb.com/Account/GuestLogO…55-4ea7-8092-822eea25795b
      SÜD-Anlage: solarweb.com/Account/GuestLogO…b5-48c4-a3c8-a2ac008c1fb7
      mfg tugu